Übersicht Kostenerstattung
von FreeStyle Libre

Stand: 15.05.2017

Informationen zur Kostenübernahme von FreeStyle Libre
PDF Download

Immer mehr gesetzliche und private Krankenkassen übernehmen die Kosten von FreeStyle Libre.

Die zu den größten gesetzlichen Krankenkassen zählenden Krankenversicherungen wie die Techniker Krankenkasse, die DAK-Gesundheit, die AOK PLUS, die KKH Kaufmännische Krankenkasse, die Knappschaft, die SBK - Siemens BKK, die BKK Mobil Oil sowie die Audi BKK haben FreeStyle Libre in ihre jeweiligen Satzungen aufgenommen und übernehmen somit vollumfänglich die Kosten für das Flash Glukose Messsystem auf Antrag.dischilfsmittel,discgenehmigung,disczuzahlung,discvoraussetzungen

Neben einer immer größer werdenden Zahl von gesetzlichen Krankenkassen, welche die Kosten für FreeStyle Libre vollständig übernehmen, erstatten auch fast alle privaten Krankenversicherungen die Kosten für FreeStyle Libre, abhängig von dem jeweiligen Tarif bzw. den Versicherungsbedingungen des Patienten.dischilfsmittel,discgenehmigung,disczuzahlung,discvoraussetzungen

Laden Sie sich hier die Übersicht mit allen relevanten Informationen zu Krankenkassen und der Beantragung einer Kostenübernahme bzw. der Kostenerstattung von FreeStyle Libre herunter.

Erfahren Sie mehr über die Rezeptbestellung und Kostenübernahme in unserer Übersicht für gesetzlich und privat Versicherte und in unseren FAQs:

Wie Sie mit Rezept FreeStyle Libre in unserem Webshop bestellen, erfahren Sie hier.
Haben Sie noch Fragen zur Kostenübernahme von FreeStyle Libre? Klicken Sie hier.


Verordnen auch Sie Ihren Patienten FreeStyle Libre

Ihr Patient kann dann ganz einfach in unserem Webshop unter www.FreeStyleLibre.de das Rezept einlösen und FreeStyle Libre bestellen. Sollten Ihre Patienten Unterstützung bei der Online-Bestellung benötigen, empfehlen Sie Ihnen bitte sich an unseren Kundenservice zu wenden.

Kostenerstattung von FreeStyle Libre